AGB

§ 1 Geltungsbereich, Vertragsgegenstand und Identität des Verkäufers

(1) Die nachfolgenden Bestimmungen gelten für alle Verträge zwischen uns, nämlich

YuboFiT® Bio Tee-Manufaktur & Großhandel Nüsse - Früchte - Gewürze

Eine Marke der

foxx-merch Marketing und Vertriebs GmbH
Kampstraße 4
31141 Hildesheim
Deutschland

Telefon: 05121 606985-0
Fax: 05121 606985-1

E-Mail: mail@yubofit.com

als Verkäufer, und Ihnen als Käufer über den Verkauf und die Lieferung der von uns über unseren Online-Shop angebotenen Artikel.

§ 2 Vereinbarungen und Informationen zum Zustandekommen des Vertrages

(1) Unsere Angebote richten sich ausschließlich an gewerbliche Kunden, Unternehmer, öffentliche Institutionen und Einrichtungen.

(2) Unternehmer in diesem Sinne ist eine natürliche oder juristische Person oder eine rechtsfähige Personengesellschaft, die bei Abschluss des Vertrags mit uns in Ausübung ihrer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit handelt.

(3) Unsere Lieferungen, Leistungen und Angebote erfolgen ausschließlich auf der Grundlage dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Diese gelten gegenüber Ihnen, auch wenn dies nicht nochmals ausdrücklich mit Ihnen als unserem Kunden vereinbart werden. Der Einbeziehung Ihrer Allgemeinen Geschäftsbedingungen, die unseren Allgemeinen Geschäftsbedingungen widersprechen wir bereits jetzt.

(4) Vertragssprache ist deutsch.

(5) Der vollständige Vertragstext wird von uns nicht gespeichert. Vor Absenden der Bestellung über das Warenkorbsystem können die Vertragsdaten über die Druckfunktion des Browsers ausgedruckt oder elektronisch gesichert werden. Nach Zugang der Bestellung bei uns werden die Bestelldaten, die gesetzlich vorgeschriebenen Informationen bei Fernabsatzverträgen und die Allgemeinen Geschäftsbedingungen nochmals per E-Mail an Sie übersandt.

(6) Die einzelnen technischen Schritte, die zum Vertragsschluss führen, der Vertragsschluss selbst und die Berichtigungsmöglichkeiten erfolgen nach Maßgabe der folgenden Bestimmungen:

Die Darstellung der Artikel in unserem Online-Shop stellt kein rechtlich bindendes Angebot, sondern eine Aufforderung zur Bestellung dar.

Die zum Kauf beabsichtigten Artikel legen Sie im Warenkorb ab. Über die entsprechende Schaltfläche in der Navigationsleiste können Sie den Warenkorb aufrufen und dort jederzeit Änderungen vornehmen. Nach Aufrufen des Bestellformulars nehmen Sie die Eingabe der persönlichen Daten sowie der Zahlungs- und Versandbedingungen vor. Vor Absenden der Bestellung haben Sie die Möglichkeit, alle Angaben nochmals zu überprüfen, zu ändern – dies auch über die "Zurück"-Funktion Ihres Internetbrowsers – oder den Kauf abzubrechen. Wenn Sie alle Schritte des Bestellvorganges durchlaufen haben und diesen anschließend mittels Betätigung des Buttons: „Kaufen“ abschließen, geben Sie eine verbindliche Bestellung der auf der Bestellseite aufgelisteten Artikel ab. Im Anschluss an Ihre Bestellung erhalten Sie von uns eine Eingangsbestätigung. Diese Eingangsbestätigung stellt noch keine Annahme Ihres Kaufangebots dar.

Ihre Bestellung wird durch Versand einer Auftragsbestätigung, per E-Mail von uns angenommen. Hierdurch kommt der Vertragsschluss zustande.

§ 3 Zahlungsmodalitäten, Aufrechnung

(1) Die auf den jeweiligen Artikelseiten genannten von Ihnen zu zahlenden Kaufpreise sind netto ohne die gesetzliche Mehrwertsteuer.

(2) Die von uns angebotenen Zahlungsarten können Sie unserer Webseite oder dem jeweiligen Angebot entnehmen.

Im Falle der Zahlung per Vorkasse erfolgt die Zahlung auf das in der Auftragsbestätigung oder Rechnung genannte Konto.

Die Zahlung ist sofort nach Erhalt der Auftragsbestätigung oder Rechnung zu leisten.

(3) Die Erfüllung der Kaufpreiszahlungspflicht durch Aufrechnung ist nur möglich, wenn Ihre Gegenansprüche rechtskräftig festgestellt, unbestritten oder von uns anerkannt sind. Darüber hinaus ist Ihnen die Ausübung eines Zurückbehaltungsrechts nur insoweit gestattet, als Ihr Gegenanspruch auf demselben Vertragsverhältnis beruht.

§ 4 Verzug

Geraten Sie mit einer Zahlung in Verzug, so sind Sie zur Zahlung der gesetzlichen Verzugszinsen in Höhe von 9 Prozentpunkten über dem Basiszinssatz verpflichtet.

§ 5 Versand, Verpackungen, Lieferung

(1) Alle Sendungen erfolgen auf Rechnung und Gefahr des Kunden. Die Gefahr geht beim Versand mit der Aushändigung der Ware an den Spediteur, Frachtführer oder die sonstige Transportperson auf den Kunden über. Waren werden von uns nur bei ausdrücklicher Vereinbarung mit dem Kunden und dann ausschließlich auf seine Kosten gegen Diebstahl, Bruch-, Transport-, Feuer- oder Wasserschäden oder sonstige versicherbare Risiken versichert.

§ 6 Eigentumsvorbehalt

Wir behalten uns das Eigentum an der gelieferten Sache bis zur vollständigen Zahlung sämtlicher Forderungen aus dem Vertragsverhältnis vor. Dies gilt auch für alle zukünftigen Lieferungen. Sie sind verpflichtet, die Ware pfleglich zu behandeln, insbesondere sie vor Schäden zu bewahren, solange das Eigentum noch nicht auf Sie übergegangen ist.

§ 7 Etikettierung, Sorten-Aufkleber, Inverkehrbringen der Ware, Marketing-Material

(1) Der Kunde ist für das ordnungsgemäße Inverkehrbringen der Ware nach den geltenden arzneimittelrechtlichen, lebensmittelrechtlichen und anderweitig anwendbaren Vorschriften und Gesetzen verantwortlich. Weiterhin trägt der Kunde allein die Verantwortung für sämtliche Marketingaussagen, Auslobungen und die Bewerbung. Uns trifft keine Pflicht zur Beratung, Aufklärung oder Belehrung des Kunden.

(2) Etiketten werden auf Wunsch von uns geliefert. Wir sind nicht verpflichtet Etiketten zu liefern, sofern diese kein Bestandteil des Angebotes oder der Bestellung sind. Für die markenrechtlichen Maßgaben hinsichtlich der von Ihnen beauftragten Etiketten, Aufkleber, Sortenaufkleber, Beileger, Flyer und sonstige Werbematerialien übernehmen wir keine Haftung.

(3) Werden Bio-Tees von Kunden ohne Bio-Zertifizierung in andere Verpackungen gepackt oder umverpackt, dürfen die Etiketten oder Verpackungen keine Bio-Kennzeichnung tragen.

(4) Wenn wir Produkte nach den Maßgaben des Käufers verpacken, umfüllen, etikettieren, anderweitig anpassen oder der Käufer die Etikettierung und Kennzeichnung vornimmt, gilt immer der Käufer als Inverkehrbringer und es gilt für ihn die diesbezügliche Gesetzgebung. Nehmen uns Dritte in Anspruch, werden wir im gesetzlich zulässigen Umfang vom Käufer von der Haftung freigestellt.

(5) Sofern wir die Etiketten, Kennzeichnungen, Flyer oder sonstiges Werbematerial für Ihre Produkte nach Ihren Vorgaben erstellen, erhalten Sie von uns vor Produktion dieses Materials einen Korrekturbeleg zur Freigabe. Mit Ihrer Freigabe bestätigen Sie die Richtigkeit sämtlicher inhaltlichen (MHD, Inhalt, Füllmenge, Produkt- und Werbetexte) und grafischen Elemente und Darstellungen des Korrekturabzugs. Die Pflicht zur Überprüfung obliegt Ihnen allein. Auch bei etwaigem Fehlen oder der fehlerhaften Darstellung der aufgeführten Attribute obliegt Ihnen die Pflicht der Überprüfung und Korrektur. Nach Ihrer Freigabe übernehmen wir keine Verantwortung für Fehler. Nehmen uns Dritte diesbezüglich in Anspruch, werden wir im gesetzlich zulässigen Umfang vom Käufer von der Haftung freigestellt.

(6) Die Zutaten und Beschreibungen der Tees können sich jederzeit ändern. Dieser Sachverhalt resultiert aus der Tatsache, dass Zutaten nicht lagernd sind, Erntevolumina gering waren oder andere Gründe die Nichtlieferbarkeit bedingen. In diesem Fall haben wir das Recht, die fehlenden Zutaten durch gleichwertige oder ähnliche Zutaten zu ersetzen. Weiterhin ziehen etwaige neue gesetzliche Vorgaben eine mögliche Änderung der Auszeichnungspflichten nach sich. Die Produktbeschreibungen ändern sich dann kurzfristig. Bitte erfragen Sie im Fall der Verwendung der Texte die neuesten Informationen bei uns an.

§ 8 Lagerung, Mindesthaltbarkeit

Die Mindesthaltbarkeit ist an die ordnungsmäßige Lagerung gebunden. Die Lagerung ist nur ordnungsgemäß, sofern der Kunden die Ware in der Originalverpackung, die von uns bei Lieferung beigestellt wird, verpackt ist. Weiterhin ist darauf zu achten, dass die Ware trocken, kühl, ohne Lichteinwirkung und ohne die Möglichkeit der Insekteneinwanderung verwahrt wird.

Die Ware wird von uns laufend gründlich überprüft und verlässt unser Haus einwandfrei.

Nachträgliche Verunreinigungen und Mängel, die auf falsche Lagerung und Behandlung zurückzuführen sind, haben wir nicht zu verantworten.

§ 9 Sondermischungen

Sondermischungen und Sonderanfertigungen, die wir unseren Kunden angeboten haben, liefern wir nur solange die Rohstoffe bei uns verfügbar sind. Bei mangelnder Verfügbarkeit einzelner oder aller Bestandteile haben wir das Recht einen erteilten Auftrag zu stornieren. Wir sind nicht verpflichtet Sondermischungen oder die Bestandteile dieser vorzuhalten; selbst dann nicht, wenn wir die Sondermischung im Ursprung für den Kunden kreiert haben.

§ 10 Gewährleistung

(1) Ihre Gewährleistungsrechte setzen voraus, dass Sie Ihren nach § 377 HGB geschuldeten Untersuchungs- und Rügeobliegenheiten ordnungsgemäß nachgekommen ist. Die Gewährleistungsfrist beträgt ein Jahr ab Ablieferung der Ware. Diese Beschränkung gilt nicht für Ansprüche aufgrund von Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit oder aus der Verletzung einer wesentlichen Vertragspflicht, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrags überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Vertragspartner regelmäßig vertrauen darf

sowie für Ansprüche aufgrund von sonstigen Schäden, die auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung des Verwenders oder seiner Erfüllungsgehilfen beruhen.

(2) Ansprüche wegen der zum Zweck der Nacherfüllung erforderlichen Aufwendungen, insbesondere Transport-, Wege-, Arbeits- und Materialkosten sind ausgeschlossen, soweit die Aufwendungen sich dadurch erhöhen, dass die von uns gelieferte Ware nachträglich an einen anderen Ort als den Ihrer Niederlassung verbracht worden ist, es sei denn die Verbringung entspricht dem bestimmungsgemäßen Gebrauch.

§ 11 Haftung

(1) Wir haften unbeschränkt für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit sowie nach Maßgabe des Produkthaftungsgesetzes. Für leichte Fahrlässigkeit haften wir bei Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers und der Gesundheit von Personen.

(2) Bei leichter Fahrlässigkeit haften wir nur im Falle der Verletzung einer wesentlichen Vertragspflicht, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrags überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung Sie regelmäßig vertrauen dürfen. Die Haftung für leichte Fahrlässigkeit ist der Höhe nach beschränkt auf die bei Vertragsschluss vorhersehbaren Schäden, mit deren Entstehung typischerweise gerechnet werden muss. Diese Haftungsbeschränkung gilt auch zugunsten unserer Erfüllungsgehilfen.

§ 12 Sonstiges

(1) Alle Vereinbarungen, die zwischen den Parteien zwecks Ausführung dieses Vertrages getroffen werden, sind in diesem Vertrag schriftlich niedergelegt.

(2) Sollten eine oder mehrere Bestimmungen dieser AGB unwirksam sein oder werden, wird dadurch die Wirksamkeit der anderen Bestimmungen im Übrigen nicht berührt.

(3) Sind Sie Kaufmann, juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen, so ist unser Geschäftssitz ausschließlicher Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus diesem Vertrag, es sei denn aus der Auftragsbestätigung ergibt sich etwas Anderes.


Stand: Hildesheim, 01.12.2019